Skip to content

Download Allgemeine Untersuchungsmethoden: Erster Teil by A. Rittmann, B. Flaschenträger (auth.), F. Ender, W. PDF

By A. Rittmann, B. Flaschenträger (auth.), F. Ender, W. Esselborn, B. Flaschenträger, E. Hellman, L. Kofler, G. Kortüm, M. Kortüm-Seiler, H. Lieb, H. M. Rauen, A. Rittmann, G. Schmid, W. Schöniger, W. Stamm, E. Wiedemann (eds.)

zur zehnten Auflage. examine und quantitative Messung sind die Grundlagen einer jeden experimentellen Forschung. Die Untersuchung von biologischem fabric bietet dabei besondere Schwierig­ keiten, da die zu erfassenden Substanzen in einem ungemein kompliziert zusammen­ gesetzten Milieu und zumeist nur in sehr geringfügigen Konzentrationen vorliegen. Da­ durch ergeben sich Fehlermöglichkeiten in großer Zahl und Anlaß zu mancherlei Störungen. So ist die chemische examine von biologischem fabric immer ein Sondergebiet geblieben, dessen Bearbeitung Spezialkenntnisse voraussetzt. Die präparative Darstellung der Bau­ steine des menschlichen und des tierischen Organismus erfordert die Trennung zahlreicher Stoffe, die in ihren physikalischen und chemischen Eigenschaften einander sehr ähnlich sind; sie setzt daher die Beherrschung wirksamer Trennverfahren voraus. Die geringen Konzentrationen, in der viele biologisch wichtige Stoffe in den Organismen vorkommen, macht die Ausarbeitung hinreichend empfindlicher und spezifischer Bestimmungsver­ fahren nötig. So hat die biochemische Analytik unseren Besitz an Mikroverfahren außer­ ordentlich bereichert. Im Jahre 1858, additionally vor speedy a hundred Jahren, hat HOPPE-SEYLER dieses Handbuch erstmalig herausgegeben. Seitdem battle es für Generationen von Biochemikern, Ärzten und Biologen unentbehrliches Handwerkszeug ihrer Arbeit, denn hier fanden sie alle Angaben über Gewinnung und examine der im tierischen Organismus unter normalen und pathologischen Verhältnissen vorkommenden chemischen Substanzen zusammengefaßt. So erwies sich HOPPE-SEYLERS Handbuch bald als ein Standardwerk der Weltliteratur, so daß bisher insgesamt in ziemlich regelmäßigen Abständen nine Auflagen, die letzte im Jahre 1924, erscheinen konnten. Schon 1893 battle der Stoff so angewachsen, daß die 6. Auflage von HOPPE-SEYLER und THIERFELDER gemeinsam bearbeitet werden mußte. Die 9.

Show description

Read Online or Download Allgemeine Untersuchungsmethoden: Erster Teil PDF

Similar german_6 books

Zweimodale hierarchische Clusteranalyse

Zweimodale Clusteranalysen haben ein breites Anwendungsspektrum. In unterschiedlichen Bereichen können sie den Anwender dabei unterstützen, aus komplexen Datenmengen die zugrunde liegende Struktur herauszuarbeiten. Die Anwendungen im betriebswirtschaftlichen Umfeld reichen von der Werbewirkungskontrolle bis hin zur Marktstrukturierung.

Technische Mechanik: Band 4: Hydromechanik Elemente der Höheren Mechanik Numerische Methoden

Dieser Band ist der vierte Teil des Lehrbuches über Technische Mechanik für Ingenieurstudenten und Praktiker aller Fachrichtungen. Behandelt werden - Hydromechanik - Grundlagen der Alstizitätstheorie - Statik spezieller Tragwerke - Schwingungen kontinuierlicher Systeme - Einführung in die Stabilitätstheorie - Viskoelastizität und Plastizität - Numerische Methoden in der Mechanik.

Additional resources for Allgemeine Untersuchungsmethoden: Erster Teil

Sample text

Im einfachsten Fall, d. h. wenn die Reaktion in kurzer Zeit beendet ist, wird man das Reaktionsgefäß mit der Hand schütteln. Bei länger dauernden Umsetzungen und beim Arbeiten unter Erwärmung muß jedoch ein Rührwerk verwendet werden. Verschiedene Rühret, die sich aus dünnen Glasstäbchen selbst herstellen lassen, sind in Abb. 19 gezeigt. Zum Antreiben verwendet q 0 I 0 . Abb. 19. Verschiedene Rührerformen. man entweder kleine, mit Wasser oder Preßluft betriebene Turbinen oder kleine Elektromotoren.

Die Spur der Achsenebene wird parallel zu ny des Hilfsplättchens eingestellt. Beim Einschieben des Quarzkeiles bewegen sich die Isochromaten in der Richtung der Pfeile, beim Herausziehen in entgegengesetzter Richtung. angewandt werden, da man die 4 Quadranten durch Drehen des Tisches nacheinander ins Gesichtsfeld bringen kann. Bei optisch zweiachsigen Krystallen verhalten sich die Interferenzbilder, die die Austrittstellen beider Achsen enthalten, in der Auslöschungsstellung ganz analog zu den einachsigen Interferenzbildern.

B mit demselben Objektiv vorgenommen Abb. 43 a u. b. Bestimmung des relativen Zentralabstandes werden. Am besten eignet sich die nume(d) mit dem Ocularmikrometer im Interferenzbild. a Bisektrix B: Radius = 21; CB= 9 relative Einheiten; folglich rische Apertur 0,85, wie sie an den starken dB = 9:21 = 0,43. ; somit dA = 15'/,:21 = 0,74. Die Länge des Trockensystemen der meisten Firmen Radius ist eine Instrumentalkonstante. üblich ist. Bevor man eine Vermessung eines Interferenzbildes vornimmt, muß man sich natürlich von der flachen Auflage des Krystalles vergewissern, da beliebig schief liegende Krystalle keine bestimmten Werte liefern können (s.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 44 votes