Skip to content

Download Aktuelle Beiträge zur Markenforschung: Tagungsband des 3. by Carsten Baumgarth (auth.), Wolfgang Mayerhofer, Marion Secka PDF

By Carsten Baumgarth (auth.), Wolfgang Mayerhofer, Marion Secka (eds.)

Der Tagungsband enthält 12 hochwertige Beiträge, die anlässlich des three. Internationalen Markentags präsentiert und von ReviewerInnen nach einem doppelt-blinden Verfahren begutachtet und für die Veröffentlichung empfohlen wurden. Diskutiert wurde u.a. über die optimale Gestaltung von Markenbeziehungen, den Beitrag des Country-of-Origin-Effekts zur Akzeptanz von Marken, den Nutzen der Collagentechnik sowie einer standardisierten Bilderskala zur Messung von Markenimages, den Einfluss der Präsenz von Markenartikeln in Sozialmärkten auf die Markenwahrnehmung und nicht zuletzt über den Einfluss des Marketing-Mix auf die Wiederkaufrate von Marken analysiert anhand von Paneldaten.

Show description

Read or Download Aktuelle Beiträge zur Markenforschung: Tagungsband des 3. Internationalen Markentags PDF

Similar german_9 books

Basisdemokratie als zivile Intervention: Der Partizipationsanspruch der Neuen sozialen Bewegungen

InhaltDas Buch beschreibt den basisdemokratischen Widerstand Neuersozialer Bewegungen am Beispiel strittiger politischer Projekte. Basisdemokratie wird als wichtiges Kapitel der bundesrepublikanischenDemokratiegeschichte verortet. In den Zentralkonflikten bspw. um die Durchsetzung der Atomkraftwidersetzten sich Neue soziale Bewegungen politischen Entscheidungen, die casual legitimen Institutionen gefällt worden waren.

Corporate Governance in Familienunternehmen: Eine Analyse zur Sicherung der Unternehmensnachfolge

Familienunternehmen sind wahrscheinlich die historisch älteste und bedeutendste Organisationsform menschlichen Wirtschaftens. Sie behaupten sich in ihren Märkten durch Flexibilität, kurze Entscheidungswege und Innovationskraft. Jedoch waren die Herausforderungen und Risiken für Familienunternehmen nie größer als heute.

Wann begann temporär?: Frühe Stadtinterventionen und sanfte Stadterneuerung in Wien

Temporäre Interventionen sind zu einer populären Strategie in Stadterneuerungsprojekten geworden. Die Publikation beleuchtet die mannigfaltigen Vorläufer dieses developments in Wien, von Protestbewegungen wie Spittelberg und area, die den Wert adjust Bausubstanz ins Blickfeld rückten, bis zu experimentellen Aktionen von Coop Himmelb(l)au, Haus-Rucker-Co, Zünd-Up oder lacking hyperlink.

Additional info for Aktuelle Beiträge zur Markenforschung: Tagungsband des 3. Internationalen Markentags

Sample text

Prominente als Marken der Medienindustrie, Wiesbaden. ; Gwinner, K. ; Gremler, D. D. (2002): Understanding Relationship Marketing Outcomes: An Integration of Relational Benefits and Relationship Quality, in: Journal of Service Research, Vol. 4, No. 3, S. 230-247. ; Kressmann, F. (2006): Varianz- und Kovarianzbasierte Strukturgleichungsmodelle – Ein Leitfaden zu deren Spezifikation, Schätzung und Beurteilung, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 58. , Nr. 1, S. 34-66. Hess, J. (1998): A Multidimensional Conceptualization of Consumer Brand Relationships: The Differential Impact of Relationship Dimensions on Evalu-ative Relationship Outcomes, unveröffentlichte Dissertation, University of Colorado, Boulder.

Martin, C. L. (2000): Beanie Babies: A Case Study in the Engineering of a High-involvement/Relationship-prone Brand, in: Journal of Product & Brand Management, Vol. 9, No. 2, S. 78-96. Scarabis, M. (2006): "A brand like a friend? – Differenzielle Bindungsmuster durch Anthropomorphisierung", wissenschaftlicher Vortrag an der Universität Münster; 20. Dezember 2006, Münster. ; Florack, A. (2005): Marken werden menschlich, in: Planung & Analyse, 32. , Nr. 3, S. 64-68. Sheth, J. N. (2000): Relationship Marketing – Paradigm Shift or Shaft, in: Sheth, J.

119). 59 Die große Beachtung des Involvements in der wissenschaftlichen Literatur brachte eine Zersplitterung mit sich (Poiesz, Bont 1995, S. 448). Bis heute wurde der Involvement-Begriff in den unterschiedlichsten Kontexten untersucht und mit diversen Inhalten belegt. Das Begriffsverständnis für Involvement zeigt sich daher als sehr vielfältig (Baumgarth 2008, S. 38; Sauer 2003, S. 213; Mittal 1995, S. 664; Deimel 1989, S. 153; Lastovicka, Gardner 1979, S. 54). Mittal und Lee (1989, S. 364) bezeichnen diese Vielfältigkeit als Potpourri, da die Begriffsdefinitionen unverbunden nebeneinander stehen und somit zu Missverständnissen führen.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 49 votes